Therapiestunde mit Heiratsplänen

Sie wacht auf und gerät in Panik: sie kann diesen Mann nicht heiraten! … Es kam am Ende der Stunde zu einer friedlichen inneren Koexistenz zwischen den Wünschen der erwachsenen Frau und der warnenden inneren Stimme aus der Kindheit

Fakten

„Wer häufiger sexuelle Belästigung und Gewalt erlebt hatte, berichtete vermehrt von Depressivität, emotionaler Erschöpfung und psychosomatischen Beschwerden.“

Frauen sind launisch?

In der S-Bahn lese ich auf der Video-Leinwand, die unter der Decke hängt:„Ich brauche einen Typen, der meinen Launen standhält und der es verkraften kann, wenn ich eine Ansage mache.“ Überschrift: „Sophia Thomalla zur Erwartung an ihre neue Liebe.“ Das klingt zunächst selbst selbstbewusst. Sie kann es sich leisten. Aber sie bestätigt ein Klischee, nein„Frauen sind launisch?“ weiterlesen

1 Vom Fischer und seiner Frau (Märchen der Brüder Grimm)

Ein Fischer angelte einmal aus der Tiefe einen großen Fisch, der anfing zu sprechen, dass er ein verzauberter Prinz sei, und der ihn darum bat, ihn wieder frei zu lassen. Das tat der gutmütige Fischer und kehrte heim zu seiner Frau in ihre armselige Hütte. Als sie hörte, was geschehen war, trug sie ihm auf,„1 Vom Fischer und seiner Frau (Märchen der Brüder Grimm)“ weiterlesen

Kommentare

3.11.21 Eine Freundin schreibt mir zu der Geschichte mir der Erbse zunächst, dass sie mit diesem Bruder, wenn sie die Schwester wäre, nicht mehr in Kontakt sein wollte. Ich schreibe zurück, dass er auch der Bruder der Kindheit für mich sei, der unter der Gewalttätigkeit des Vaters gelitten habe. Darauf schreibt sie: „Wenn man die„Kommentare“ weiterlesen

Der werfe den ersten Stein

Heute denke ich, dass ich die Geschichten von Jesus, die mir in der Grundschule vermittelt wurden, liebte, weil ich mich darin wiederfand. Da war jemand, ein Mann, der vergöttert wurde und über allem stand, der Partei ergriff für Menschen wie mich: ein Mädchen, das später als Frau leben würde. Es war mir klar, dass es„Der werfe den ersten Stein“ weiterlesen

Sexuelle Belästigung und Gewalt am Arbeitsplatz

„Eine neue BGW-Studie zeigt: Sexuelle Belästigung und Gewalt sind in Pflege und Betreuung weit verbreitet. Viele Beschäftigte berichten von Vorkommnissen ausgehend von den Menschen, die sie im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit betreuen oder pflegen.“Das ‚BGW magazin‘ ist das offizielle Mitteilungsblatt der BGW (Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege, S. 12, ISSN 2629-5113).„Befragt wurden 901 Beschäftigte aus„Sexuelle Belästigung und Gewalt am Arbeitsplatz“ weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: