Anleitung zum inneren Unfrieden 1

Wie schaffst du es, inneren Unfrieden zu schaffen und aufrecht zu erhalten?

  1. Stelle an dich stets zu hohe Ansprüche! Wenn du nicht gerne Sport machst, nimm dir vor, täglich mindestens 1 Stunde zu joggen, Rad zu fahren oder melde dich am besten im Fitness-Studio an. Das hält mindestens das Fitness-Studio am Leben und du hast wieder einmal versagt, wie du es bereits vermutet hast und zu viel Geld ausgegeben, umsonst. Wie immer.
  2. Kommentiere das, was du tust, stets negativ! Wenn du dich ausruhst, werfe dir vor, dass du nichts Sinnvolles oder Nützliches tust, und wenn du arbeitest, wirf dir vor, dass du dich nicht entspannst und alles viel gelassener siehst.
  3. Wenn du dir etwas gönnst, habe unbedingt ein schlechtes Gewissen! Egal, was es ist, eine Reise unternehmen, die eigentlich zu teuer ist, eine Serie schauen, die kein Niveau hat, auf der Speisekarte etwas aussuchen, das nicht billig ist oder dir eine neues Outfit gönnen!

Das sind nur ein paar Hinweise, wie du dir das Leben schwer machst, auch wenn du das
nicht willst. Dich selbst überfordern, negativ kommentieren und dir nicht viel gönnen sind Automatismen, die unbewusst ablaufen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: